Montagsfrage: Am Stück oder häppchenweise?

Alle Montage wieder stellt der LiBROMANIE-Blog die Montagsfrage, die ich auch diese Woche gerne wieder beantworten möchte. Irgendwie mag ich diese Aktion!🙂

Lesen: lieber am Stück oder häppchenweise?

Wenn ich es mir aussuchen kann, lieber “am Stück”. In ein gutes Buch muss ich mich einfach vertiefen können, ich muss in die Welt des Buches völlig eintauchen können, muss mich der Handlung und dem Ambiente ungestört hingeben können. Immer nur ein paar Seiten in der Straßenbahn und zwischendurch lesen, das kann ich gar nicht, das macht mich ganz wahnsinnig. Ich bin jemand, der schon mal faucht wenn man mich wegen Unnötigem beim Lesen stört und der, wenn das Buch richtig gut ist, auch einfach mal die Zeit und alles Drumherum vergessen kann … also nehme ich mir bewusst ausreichend Zeit zum Lesen, alles unter einer Stunde ist indiskutabel – dafür habe ich auch (meist) kein Problem damit, wenn ich mal tagelang nicht zum Lesen komme, weil die Umstände nicht passen.

Natürlich kommt es auch ein bisschen auf das Buch an … Bei Büchern, die mich nicht so sehr fesseln, dass ich mich voll und ganz hinein vertiefen möchte, bin ich eher bereit öfters und längere Pausen einzulegen, bei eher seichten Handlungen stört mich das auch gar nicht, weil ich da weniger in Gefahr laufe, völlig den Überblick  zu verlieren wenn ich erst ein paar Tage später wieder zum Lesen komme. Bei wirklich intensiven Büchern (vor allem bei monumentalen Epen mit vielen Handlungssträngen und etlichen vielschichtigen Charakteren) mache ich jedoch oft ganz bewusst Nachdenkpausen, um über das Gelesene zu reflektieren und damit sich alles in Ruhe setzen kann. Wenn ich richtige “Lesetage” einlege, dann nütze ich die Pause für irgendeine enthirnte Tätigkeit im Haushalt und lese dann “frisch und munter” weiter.

Lustigerweise ist mein Leseverhalten bei Fanfiction völlig anders. Momentan verfolge ich fünf Serien, die alle noch “Work in Progress” sind und bei denen neue Kapitel dementsprechend auf sich warten lassen (und manchmal sogar richtig lange, mein Lieblingsautor könnte G.R.R. Martin im Langsamschreiben echt Konkurrenz machen …:/ ). Allerdings stört mich das in diesem Fall kaum, was mich selbst überrascht. Die Vorfreude auf neue Kapitel ist eben die schönste Freude und dadurch, dass ich durch Kommentare und teilweise sehr intensive Interaktion mit den Autoren ein bisschen in der Welt dieser Geschichten “mitleben” darf, verliere ich auch nicht so leicht den Faden.

Irgendwann, wenn ich dann in meinem Leuchtturm voller Bücher und Katzen wohne und die ganze Welt mich am Popsch lecken kann, dann werde ich sicher jedes Buch auf einen Rutsch auslesen. Aber bis dahin …😉

Und was ist mit Euch, liebe Leserlein? Wie lest Ihr so?

9 thoughts on “Montagsfrage: Am Stück oder häppchenweise?

  1. Huhu,
    interessant, dass du Denkpausen beim Lesen machst. Dieses Verhalten kenne ich nämlich von meinem Vater.😀 Mich amüsiert das immer, weil es meine Mutter wahnsinnig macht. Sie ist eine Leserin, die sich möglichst schnell über ein Buch unterhalten möchte; da mein Papa sich aber so viel Zeit zwischendrin nimmt, braucht er ihr viel zu lange. Wenn sie ihn trotzdem in einer seiner Pausen fragt, wie er das Buch findet, weigert er sich, ihr eine Antwort zu geben. Davon ist sie dann so unbegeistert, dass sie zur Königin von Passiv-Aggressivistan wird.😀 Bedeutungsvolle, abschätzende Blicke auf die Position seines Lesezeichens. Es ist herrlich zu beobachten.😀

    1. Hihi, Deine Eltern sind ja lustig … mir geht’s mit meinem Lieblingsmenschen so ähnlich, wenn auch eher bei Filmen / Serien als bei Büchern – ich will mich immer über alles und meine Gedanken dazu austauschen, er ist mehr der Konsument und wenn ich ihn frage wie es ihm denn gefallen hat kommt meist nur ein “Ja, war eh voll super! Und was schauen wir jetzt? Haben wir noch Chips?” … deswegen auch der Blog, denke ich😉

      1. Oh ja, das kenne ich von meinem Partner auch. Vor ein paar Tagen habe ich versucht, ihm zu erklären, dass der Film “Wanted” meiner Meinung nach das Potential gehabt hätte, in die gleiche Richtung wie “Fight Club” zu gehen, dieses aber überhaupt nicht genutzt hat, weil es den Machern es offensichtlich wichtiger war, das Augenmerk auf die Action zu legen. Was wirklich schade ist.
        Ich bekam ein unartikuliertes Geräusch als Antwort.😉

  2. Leuchtturm voller Bücher und Katzen? Oh ja! Das wäre auch was für mich.
    Ich habe selten das Bedürfnis, eine “Nachdenkpause” einzulegen, aber bei manchen Büchern kenne ich das schon auch. Ich schreibe mir oft Notizen zum Buch in ein Notizheft, das reicht mir dann schon als Zeit, um sich den Inhalt nochmal durch den Kopf gehen zu lassen. Und dann geht’s schnell weiter mit dem Buch.
    LG Gabi

    1. Von dem Leuchtturm träume ich schon lange, und ich bin wohl nicht die Einzige❤

      Nachdenkpausen mache ich auch längst nicht bei allen Büchern – das Letzte wo ich das bewusst in Erinnerung habe, einfach weil ich es brauchte, war A Song of Ice and Fire: viele Charaktere, viele Perspektivenwechsel, viele Handlungsstränge, viel Subtext … das ist nichts zum “einfach mal schnell drüberlesen”, zumindest für mich.

  3. Also Ich würde ja am liebsten alles am Stück lesen aber leider geht das als student nicht immer. Oft les ich nur die paar minuten (ok fast jeden tag insgesamt 80min) im Zug. Aber ich mag eig beides. Mal bin ich so ,mal so

    1. Gerade als Studentin schätze ich die Freiheit, Lesetage einlegen zu können wenn ich mag … oder einfach die Masterarbeit zu ignorieren und stattdessen zu lesen😉

  4. Lesenächte habe ich schon viele Jahre nicht mehr erlebt. Ich lese stundenweise und manchmal mehrmals am Tag, was allerdings gelegentlich schwer fällt, denn das eine oder andere Buch würde ich gerne in einem Rutsch lesen.

...and thanks for all the fish!

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s